Zum Inhalt springen

Monat: Oktober 2020

Auf weiter Flur

Kommentare geschlossen

wmdedgt – 05.10.2020

wmdedgt bedeutet “Was machst Du eigentlich den ganzen Tag” und entspringt einer Idee von Frau Brüllen, die seit vielen Jahren beliebt und erfolgreich ist. Am 5. jeden Monats schreiben Mitglieder der Gattung Homo blogensis einfach auf, was sie an diesem Tag so getan und erlebt haben.

Seit Samstag sind wir aus dem Urlaub (Allgäu) zurück und der zweite Teil des Bergs “Schmutzwäsche” wartet heute Vormittag darauf bezwungen zu werden. Daneben gibt’s noch ein paar andere Dinge im Haushalt zu erledigen und nach der “Zwangspause” von meiner Gitarre muss ich natürlich ein wenig Krach fabrizieren. Nicht allzu lange, denn während des Urlaubs wurden in das Infosystem vom Rat eine Menge Dokumente neu hochgeladen und es gibt jetzt Berge zu lesen bzw. wenigstens zu überfliegen, weil wir heute Abend schon Fraktionssitzung zur Vorbereitung von zwei Ausschüssen in dieser Woche haben. Ich muss das Ganze jetzt anders angehen als zuvor, denn bislang war ich lediglich Fraktionsmitarbeiter und als Hinzugewählter ohne Stimmrecht in einem Ausschuss tätig. Durch den Rückzug einer Fraktionskollegin bin ich nun plötzlich Ratsherr und das ist ein Ehrenamt dem ich natürlich gerecht werden will. Als spätes Mittagessen habe ich den Rest vom gestrigen Gulasch und ich bin heilfroh, dass ich nicht auch noch was kochen muss.

Zurück zu den Ratsinfos… tiefe Konzentration auf die Dokumente will mir aber nicht so recht gelingen. Meine Schwiegermutter (96) ist während unseres Urlaubs ins Krankenhaus eingeliefert worden. Zum Glück war meine Schwägerin vor Ort und hat sich super um alles gekümmert. Allerdings ist der körperliche und geistige Zustand von Schwiegerma mittlerweile so schlecht, dass sie jetzt in ein Pflegeheim umziehen muss. Meine Schwägerin und die Superehefrau machen jetzt gerade den Umzug und da ist klar, dass meine Gedanken oft abschweifen. Morgen werde ich sie in ihrem neuen Zuhause besuchen.

Dann fällt mir ein, dass ich für Mittwoch TÜV, ASU und Inspektion vereinbart und zusätzlich das Update fürs Navi bestellt habe. Das Ding ist sieben Jahre alt und mittlerweile leicht “verwirrt”. Ich überschlage mal die Kosten und sehe vorsichtshalber nach, ob auf dem Konto nach dem Urlaub noch genug Geld für den “Spaß” verfügbar ist. Dürfte noch ohne “Sparbuchplünderung” durchrutschen.

Jetzt werde ich noch im Garten die Dependance der Wetterstation mit neuen Batterien versorgen und mir eine kleine Brotzeit herrichten. Danach geht’s zum Sport, den ich trotz der vielen Aktivitäten in der Allgäuer Natur vermisst habe. Wieder heim, duschen und umziehen, dann zur Fraktionssitzung. Ich hoffe, dass ich bis 22:00 zurück sein werde und mir die Superehefrau dann in Ruhe erzählen kann wie der Tag mit ihrer Ma heute gelaufen ist.

Kommentare geschlossen